Forelle Müllerin Art
Rezepte mit F . Fisch . Brat Fisch

Forelle Müllerin Art

Forelle Müllerin Rezept
Forelle provencalische Art Rezept

Zutaten:
400 g
3
3 TL

30 g
30 g
50 g
60 g
1
2 EL

3 Portionen 773 kcal pro Portion
F: 39 g / EW: 64 g / KH: 36 g p. P.
*** - 45 Min. Zub. - 45 Min. Ges.

Forelle Müllerin Art ist eine feine Abwandlung mit Mandelbutter, der klassisch gebratenen Forelle Müllerin. Am besten verwendet man frische Forellen. Sollte man keine frischen Forellen erhalten, kann man auch tiefgefrorene Forellen verwenden, die dann allerdings über Nacht schonend im Kühlschrank aufgetaut werden sollten. Dafür legt man die Forellen am besten in ein großes Sieb und stellt das Sieb auf eine passende Schüssel, damit das Auftauwasser aufgefangen werden kann. Die Forellen mit einem Teller abdecken und das Auftauwasser am nächsten Tag weggießen. Für Forelle Müllerin Art zunächst Salzkartoffeln kochen. Dafür eine halbfest kochende Sorte Kartoffeln schälen, waschen und halbieren oder vierteln. Die Kartoffeln in einen kleinen Kochtopf füllen, leicht mit Wasser bedecken und einen Deckel auflegen. Die Kartoffeln zum Kochen bringen und etwas Salz zufügen. Die Temperatur auf mittlere Stufe zurückschalten und die Salzkartoffeln in ca. 20-25 Minuten gar kochen. Das Kochwasser kann nach dem Abgießen zum Vorwärmen der Teller verwendet werden. Inzwischen küchenfertige Forellen unter fließend Wasser von innen und außen abspülen und mit Küchenpapier vorsichtig trocken tupfen. Forellen von innen und außen mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft beträufeln und mit Fleur de Sel oder ersatzweise einfachem Salz würzen. Mehl in einen tiefen Teller geben und die Forellen nacheinander darin wälzen. Die Forellen sollten möglichst gleichmäßig mit Mehl überzogen sein. Überschüssiges Mehl abklopfen. In einer großen Fischpfanne 30 g Butter erhitzen und die Forelle Müllerin Art darin auf mittlerer Temperatur ca. 5 Minuten auf einer Seite braten. Die Forelle Müllerin Art mit einem Bratenwender vorsichtig umdrehen und von der anderen Seite ca. 3-5 Minuten, je nach Größe der Forellen, braten. Wenn sich die Rückenflosse leicht aus dem Fleisch ziehen lässt, sind die Forellen gar. Die Forellen vorsichtig aus der Fischpfanne heben und auf einem vorgewärmten Teller warmstellen. 60 g Butter in das Bratenfett geben und Mandelblätter darin unter mehrmaligem Wenden hellbraun anbraten, wie oben auf dem Bild zu sehen. Die Zitrone halbieren und eine Hälfte mit der Zitruspresse auspressen. Den Zitronensaft in die Mandelbutter geben. Die andere Hälfte der Zitrone in Scheiben schneiden. Forelle Müllerin Art auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Mandelbutter begießen. Zitronenscheiben zur Forelle Müllerin Art reichen. Salzkartoffeln mit feingehackter Petersilie bestreuen und dazu servieren.


(C) Foto & Text - | Impressum - Datenschutz