Kartoffel Brei
Rezepte mit K . Gemüse . Kartoffel Beilagen

Kartoffel Brei

Kartoffel Bällchen Rezept
Kartoffel Frikadellen Rezept

Zutaten:
600 g

1/8 L
10 g

3 Portionen 196 kcal pro Portion
F: 4 g / EW: 5 g / KH: 38 g p. P.
* - 15 Min. Zub. - 30 Min. Ges.

Kartoffel Brei lässt sich schnell und einfach selber zubereiten. Dieses Grundrezept für Kartoffel Brei lässt sich immer wieder abwandeln, indem man z.B. frische Kräuter oder Knoblauch zufügt. Auch in Butter gedünstete Zwiebeln oder gebratene Speckwürfel passen dazu. Verfeinern lässt sich Kartoffel Brei auch durch Sahne. Man kann auch ein ganz frisches Bio Ei roh unter den Kartoffel Brei mischen, wodurch er eine dunklere gelbe Farbe erhält. Wenn man Kartoffel Brei als Babybrei verwendet, sollte man das Salz weglassen und z.B. gekochte Karotten untermischen. Für Kartoffel Brei verwendet man am besten eine mehligkochende Sorte Kartoffeln. Kartoffeln mit einem Sparschäler schälen. waschen und in möglichst gleich große Stücke schneiden. Man kann die Kartoffeln entweder der Länge nach vierteln, oder in große Würfel schneiden. Kartoffeln in einen kleinen Kochtopf geben und leicht mit Wasser bedecken. Etwas Salz darüber streuen und einen Deckel auf den Topf legen. Das Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, die Temperatur auf niedrige Stufe zurückschalten und die Kartoffeln in ca. 20-25 Minuten, je nach Größe, gar kochen. Um zu prüfen, ob die Kartoffeln gar sind, hebt man den Deckel mit einem Topflappen ab und sticht die Kartoffeln am besten mit einem kleinen Küchenmesser ein. Wenn das Messer leicht bis in die Mitte der Kartoffeln gleitet, sind die Kartoffeln gar. Wenn die Kartoffeln noch fest sind, lässt man sie einige Minuten weiter kochen. Das Wasser vorsichtig abgießen und die Kartoffeln etwas abdampfen lassen. Milch in einen kleinen Topf oder eine Stielkasserolle gießen und leicht erwärmen, aber nicht kochen lassen. Die Warme Milch zu den Kartoffeln gießen und die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, bis ein weicher Kartoffel Brei ohne Kartoffelstücke entsteht, wie oben auf dem Bild zu sehen. Man kann die Kartoffeln aber auch durch eine Kartoffelpresse drücken und anschließend die Milch mit einem Kochlöffel unterrühren. Wichtig ist, dass man die Kartoffeln nicht mit einem Pürierstab püriert, da der Kartoffel Brei sonst eine seifige Konsistenz erhält. Zum Schluss rührt man etwas Butter unter den Kartoffel Brei, damit er nicht zu trocken wird und aromatischer schmeckt. Kartoffel Brei passt als Beilage zu Fleisch, Leber, Fisch oder Geflügel.


(C) Foto & Text - | Impressum - Datenschutz