Sushi Futomaki
Rezepte mit S . Snacks . Sushi Sushi Rezept Japanische Rezepte Sushi Futomaki mit Matjes

Sushi Futomaki

Surimi Guacamole Fisch Brötchen Rezept
Sushi Hosomaki mit Lachs Rezept

Zutaten:
125 g
1/4 L
1/2 TL
1/2 TL
2 EL
10 g
1/4 L
4 EL
1 EL
2
1 EL
1 EL
1 TL
1 EL
2 EL
2 Blatt

80 g
20 g

3 Portionen 352 kcal pro Portion
F: 14 g / EW: 14 g / KH: 49 g p. P.
**** - 30 Min. Zub. - 30 Min. Ges.

Sushi Futomaki werden mit einem dünn ausgebackenem Omelett belegt und mit weiteren Zutaten gefüllt. Besonders aromatisch wird die Füllung mit Tung Koo, da diese getrockneten Shiitake-Pilze dem Sushi Futomaki einen intensiven Geschmack verleihen. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwändiger, aber der Geschmack ist es wert. Am besten lassen sich Sushi Futomaki mit Stäbchen essen. Zunächst Sushi Reis in ein Sieb geben und unter fließend Wasser gründlich spülen. Wenn das Wasser klar bleibt, den Sushi-Reis in einen Topf geben und 1/4 Liter Wasser zufügen. Mit je 1/2 Teelöffel Salz und Zucker würzen und einen Deckel auflegen. Sushi-Reis zum Kochen bringen. Temperatur auf niedrigste Stufe stellen und den Sushi-Reis ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Dabei den Deckel nicht öffnen. Sushi-Reis auf einen Teller umfüllen, mit einer Gabel auflockern und mit Reisessig würzen. Inzwischen Tung Koo in eine Schüssel legen und mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen. 4 Esslöffel Sojasauce und 1 Esslöffel Zucker zufügen. Kurz umrühren und Tung Koo ca. 10 Minuten ausquellen lassen. Tung Koo in ein feines Sieb gießen und das Einweichwasser aufbewahren. Tung Koo noch einmal unter Wasser reinigen, zwischen Küchenpapier trocknen und in dünne Scheiben schneiden. Für das Omelett Eier mit Sake, 1 Esslöffel Sojasauce und 1 Teelöffel Zucker verquirlen. In einer beschichteten Pfanne Sojaöl erhitzen und ein dünnes festes Omelett backen. Omelett vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und in zwei Hälften schneiden. Sesam-Samen ohne Zugabe von Fett in einer trockenen beschichteten Pfanne unter Rühren hellbraun rösten, bis sie anfangen zu duften. Nori-Algen-Blätter nacheinander ohne Zugabe von Fett in einer beschichteten Pfanne kurz trocken anrösten und mit der glatten Seite nach unten auf eine Bambusmatte oder ein Geschirrtuch legen. Die Hände mit Wasser oder Reisessig anfeuchten und Sushi-Reis gleichmäßig auf den Nori-Algen-Blättern verteilen und flach drücken. Dabei am oberen Rand ca. 2 cm frei lassen. In der Mitte vom Sushi-Reis von rechts nach links einen ca. 1 cm breiten Streifen mit Wasabi Paste einstreichen. Dabei Wasabi Paste nur hauchdünn auftragen, da sie extrem scharf ist. Am besten probiert man vorher ein winziges Stück der Paste, um die Schärfe einschätzen zu können. Je eine Hälfte vom Omelett auf den Sushi-Reis legen. Sesam-Samen darüber streuen. Tung Koo und Surimi-Sticks in einer Reihe von links nach rechts auf das Omelett legen. Sushi Futomaki mit Hilfe der Bambusmatte oder des Geschirrtuches fest zusammenrollen. Die Hände erneut anfeuchten und die Sushi Futomaki Rolle noch einmal nachformen. Ein japanisches Messer mit der Klinge in das Einweichwasser der Pilze, in Wasser oder Reisessig tauchen und etwas abtropfen lassen. Sushi Futomaki in mundgerechte Stücke, wie oben auf dem Foto zu sehen, schneiden. Einweichwasser der Pilze oder Sojasauce in kleine Schälchen füllen und zusammen mit eingelegtem Ingwer zu den Sushi Futomaki servieren. Besonders dekorativ sieht es aus, wenn man Sushi Futomaki auf einem Sushibrett serviert.


(C) Foto & Text - | Impressum - Datenschutz