Urheberrecht

ich bin angeschrieben worden - was soll ich tun?


Wir sind seit einiger Zeit dabei Seiten anzuschreiben, die Fotos oder Rezepte aus Marions Kochbuch ohne Genehmigung und Quellen-angabe unter ihrem Namen veröffentlicht haben. Dieser Vorgang nimmt leider sehr viel Zeit in Anspruch, da wir die Rezepte und Fotos erst einmal im Internet finden und jeden anschreiben müssen. Auf vielen Seiten ist auch kein Impressum oder sonstige Kontaktmoglichkeit vorhanden. In diesen Fällen schreiben wir den Provider an.

Da uns diese Zeit von unseren eigentlichen Projekten abhält, schlagen wir den Betroffenen eine Pauschale Nutzungs- und Bearbeitungsgebühr vor. Dieser Betrag ist allerdings bedeutend niedriger als die Kosten, die entstehen würden, wenn wir die Sache gleich unserem Anwalt übergeben würden. Da wir mit unseren Anschreiben in den meisten Fällen leider nicht erfolgreich waren, sind wir inzwischen dazu übergegangen, alle Fälle direkt an unseren Rechtsanwalt zu übergeben. Die Zeit, die wir für die Korrespondenz benötigt haben, widmen wir jetzt lieber wieder unserem Kochbuch.

Allen, die meinen auf dieses Schreiben nicht reagieren zu müssen, sei gesagt: Wir werden die Sache nicht auf sich beruhen lassen.

Zur Zeit probieren wir aus, welche weiteren Schritte für uns die einfachsten und erfolgversprechendsten sind.

Da wir weder an dieser Stelle noch in unserem Anschreiben irgendwelchen Leuten drohen wollen, empfehlen wir jedem, der angeschrieben wurde, sich im Internet oder ihrem Rechtsanwalt über möglich Konsequenzen zu informieren und nicht zu versuchen die Sache einfach auszusitzen.

Wir möchten an dieser Stelle auch um Verständnis bei denjenigen bitten, die nicht verstehen warum wir uns so aufregen, da sie der Meinung sind, daß "im Internet doch sowieso alles kopiert wird". Aber es wehren sich immer mehr Autoren und Fotografen gegen diesen Trend.


<--- Übersicht Urheberrecht



(C) Foto & Text - marions-kochbuch.de - Impressum