Bremer Labskaus
Rezepte mit B . Suppen & Eintöpfe . Eintopf

Bremer Labskaus

Borschtsch Gemüse Suppe Rezept
Brokkoli Creme Suppe Rezept

Zutaten:
500 g
1,5 L
1
2
5
500 g
2

1/4 L
1
300 g
1
1/2
50 g
10 g
3

3 Portionen 797 kcal pro Portion
F: 52 g / EW: 53 g / KH: 42 g p. P.
*** - - 90 Min. Ges.


siehe auch:
Labskaus Eintopf
Grün Kohl mit Pinkel
Hamburger Labskaus


Bremer Labskaus ist ein traditionelles Seefahrergericht und wird, wie früher auf langer Seefahrt üblich, mit gepökelter Rinderbrust zubereitet. Durch das Pökeln wurde die Rinderbrust haltbar gemacht und das Bremer Labskaus erhält dadurch die typische rosa Farbe, wie oben auf dem Bild zu sehen. Wenn man ungepökeltes Rindfleisch verwenden würde, würde das Bremer Labskaus bräunlich aussehen. Rinderbrust, gepökelt sollte man am besten 3-5 Tage vor dem Kochen beim Schlachter bestellen, damit die Rinderbrust ausreichend Zeit zum Pökeln bekommt. Von der Rinderbrust, gepökelt die dicken äußeren Fettschichten abschneiden. Die Rinderbrust, gepökelt ist im Fleisch noch mit feinen Fettstreifen durchzogen, die nicht entfernt werden, damit das Bremer Labskaus später nicht zu trocken wird. Rinderbrust, gepökelt in einen Suppentopf legen und mit Wasser bedecken. Lorbeerblatt, Nelken und Pfefferkörner zufügen und einen Deckel auf den Suppentopf legen. Salz ist nicht notwendig, da die Rinderbrust bereits salzig genug ist. Die Brühe zum Kochen bringen. Die Temperatur auf mittlere Stufe reduzieren und die Rinderbrust, gepökelt in ca. 90 Minuten weich kochen. Inzwischen eine mehligkochende Sorte Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden, waschen und in einen kleinen Kochtopf füllen. Kartoffeln leicht mit Wasser bedecken und salzen. Einen Deckel auflegen und die Salzkartoffeln zum Kochen bringen. Die Temperatur auf niedrige Stufe zurückschalten, so dass die Salzkartoffeln nur noch leicht köcheln und in ca. 20 Minuten weich kochen. Evtl. noch vorhandenes Wasser abgießen und die Salzkartoffeln ohne Deckel etwas ausdämpfen lassen. Zwiebeln pellen und vierteln. Die fertig gegarte Rinderbrust mit einer Schaumkelle aus der Pökelbrühe heben und zusammen mit den gekochten Salzkartoffeln und den beiden rohen Zwiebeln durch die feine Scheibe vom Fleischwolf drehen und gut durchmischen. Das Bremer Labskaus in einen Edelstahltopf füllen und mit Pfeffer und evtl. wenig Salz würzen. Von der Pökelbrühe nach und nach ungefähr 1/4 Liter (ca. 2 Suppenkellen) unter das Bremer Labskaus rühren, bis es geschmeidig wird. Das Bremer Labskaus auf niedriger Temperatur warm halten. Eine Gewürzgurke in kleine Würfel schneiden und unter das Bremer Labskaus mischen. Matjesfilet mit der Hautseite nach unten auf ein Küchenbrett legen. Einen Apfel schälen, entkernen und in Spalten Schneiden. In die Mitte von jedem Matjesfilet 2 Apfelspalten legen. Eine Zwiebel halbieren, pellen und in Ringe schneiden. Zwiebelringe auf die Apfelspalten legen. Die Matjesfilets zusammenrollen und mit kleinen Holzspießen zusammenstecken. Vorgekochte Rote Beete oder sauer eingelegte Rote Beete abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne Margarine erhitzen und 3 Spiegeleier braten. Bremer Labskaus zusammen mit den gefüllten Matjesfilets und roter Beete auf Tellern anrichten. Je ein Spiegelei auf das Bremer Labskaus legen.


(C) Foto & Text - | Impressum