Gaisburger Marsch
Rezepte mit G . Suppen & Eintöpfe . Suppe Suppe Rezept Schwäbische Rezepte Gebratene Maul Taschen

Gaisburger Marsch

Gänse Brühe Rezept
Gazpacho Suppe Rezept

Zutaten:
150 g
1,5 L
1
10
1 TL
1 TL
250 g
400 g
20 g
250 g

2
1/8 L
400 g
1
20 g

3 Portionen 849 kcal pro Portion
**** - - 120 Min. Ges.


siehe auch:
Hochzeits Suppe
Spätzle Auflauf
Gaisburger Marsch ist eine schwäbische Spezialität, die umso kräftiger schmeckt, je länger die Suppe köchelt. Markknochen in einen Suppentopf geben und mit Wasser auffüllen. Zwiebel pellen und in den Topf geben. Pfefferkörner, Salz und Instantbrühe zufügen. Suppengrün putzen, grob zerkleinern und in die Brühe legen. Brühe zum Kochen bringen. Die Beinscheibe vom Rind in die kochende Brühe geben und die Temperatur auf niedrigste Stufe stellen. Brühe ca. 2 Stunden leicht sieden lassen. 20 g Butter in einen kleinen Topf geben und auf niedriger Temperatur schmelzen lassen. Butter vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Für den Spätzleteig Mehl in eine Schüssel geben und mit Salz und Eiern gut verrühren. Ca. 1/8 L Wasser unter den Teig rühren. Der Teig sollte mehr zäh als flüssig sein. Flüssige Butter unter den Spätzleteig rühren, bis die Butter vollkommen aufgenommen wurde. Spätzleteig ca. 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in Salzwasser in ca. 20 Minuten gar kochen. Wasser abgießen und Kartoffeln abdämpfen lassen. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und Spätzleteig durch die Spätzlepresse in mehreren Portionen in das kochende Wasser drücken. Man kann den Teig auch auf ein nasses Holzbrett streichen und mit einem angefeuchteten langen Messer direkt in das Wasser schaben. Wenn die Spätzle an die Oberfläche vom Wasser kommen, mit einer Schaumkelle herausheben und in eine Schüssel geben. Eine möglichst große Zwiebel pellen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne 20 g Butter schmelzen und Zwiebelringe darin goldbraun braten. Brühe durch ein Sieb gießen. Das Fleisch vom Knochen lösen und in kleine Würfel schneiden. Fleisch, Spätzle und Kartoffelscheiben auf Tellern oder in Suppentassen verteilen und mit Brühe auffüllen. Zwiebelringe darüber verteilen.




(C) Foto & Text - | Impressum