Baileys Gugelhupf
Rezepte mit B . Backen . Rühr Kuchen

Baileys Gugelhupf

Badische Apfel Küchle Rezept
Baileys Kandis Kuchen Rezept

Zutaten:
250 g
250 g
4
375 g
1 Pkt

0,2 L
20 g

15 Portionen 343 kcal pro Portion
** - - 90 Min. Ges.


siehe auch:
Gugelhupf
Marmor Kuchen Gugelhupf


Baileys Gugelhupf ist ein saftiger Rührkuchen, der sich schnell und unkompliziert zubereiten lässt. Natürlich kann man den Teig auch in einer Kastenform oder Kranzform backen, aber auf der Kaffeetafel sieht die Form vom Gugelhupf besonders schön aus. Wenn man den Baileys Gugelhupf zu einem besonderen Anlass wie z.B. Ostern oder zum Muttertag besonders schön anrichten möchte, kann man in die Mitte auch eine Papierblüte aus einer zusammengedrehten bunten Serviette oder eine echte Blume stellen. Natürlich lässt sich der Baileys Gugelhupf als Geburtstagskuchen auch mit einer Schokoladenglasur oder Zuckerguss zubereiten und mit kleinen Geburtstagskerzen verzieren. Am besten holt man die Butter und Eier zum Backen rechtzeitig aus dem Kühlschrank, da sich die Butter bei Zimmertemperatur einfacher schaumig rühren lässt und die Eier die gleiche Temperatur wie die Butter haben sollten, damit sie beim Unterrühren nicht gerinnen. Zuerst den Backofen auf 180° vorheizen. Inzwischen für den Rührteig vom Baileys Gugelhupf zunächst die weiche Butter in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und den Zucker zufügen. Die Geschwindigkeit vom Quirl der Küchenmaschine auf höchste Stufe stellen und die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier nacheinander aufschlagen und nach und nach unter die Butter rühren, bis sie gut aufgenommen worden sind. Die Geschwindigkeit der Küchenmaschine auf niedrigste Stufe zurückschalten, damit es nicht so staubt, wenn das Mehl zugegeben wird. Das Mehl in eine Schüssel geben und mit Backpulver und einer Prise Salz mischen. Das Mehl langsam in den Rührteig schütten und Baileys zufügen. Alles sorgfältig unterrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Etwas weiche Butter mit einem Backpinsel in die Gugelhupf Form geben und sorgfältig verstreichen. Etwas Mehl in die Gugelhupf Form schütten und durch Drehbewegungen der Form gleichmäßig verteilen, damit sich der Baileys Gugelhupf nach dem Backen leichter aus der Form lösen lässt. Überschüssiges Mehl wegschütten und den Rührteig in der Gugelhupf Form verteilen. Den Teig mit einem Esslöffel oder einem Teigschaber glatt streichen und den Baileys Gugelhupf auf der 2. Schiene von unten in den auf 180° vorgeheizten Ofen schieben. Baileys Gugelhupf ca. 50-60 Minuten hellbraun backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen gar ist. Sollte noch Teig am Holzstäbchen kleben, muss der Baileys Gugelhupf noch einige Minuten weiter backen. Wenn kein Teig mehr am Holzstäbchen klebt, die Gugelhupf Form mit Topflappen aus dem Backofen nehmen und vor dem Stürzen ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann den Baileys Gugelhupf mit einem weichen Teigschaber vorsichtig vom Rand der Gugelhupf Form lösen und den Kuchen zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stürzen. Die Gugelhupf Form abheben und den Kuchen vollkommen auskühlen lassen. Wer mag, bestreut den kalten Baileys Gugelhupf mit Puderzucker, wie oben auf dem Bild zu sehen. Das geht am besten, wenn man den Puderzucker in ein feines Haarsieb füllt und mit einem Teelöffel durchdrückt, damit sich die kleinen Klümpchen im Puderzucker auflösen.


(C) Foto & Text Foto: Baileys Gugelhupf - zurück zum Rezept | Impressum