Steinpilze

Shiitake PilzeStockschwämmchen

alle Zutaten
Pilze

Frische Pfifferlinge
Champignons
Austern Pilze

100 g Steinpilze - Nährwerte: 34 kcal / 142 kJ
Eiweiß: 3 g - Fett: 0 g - Kohlenhydrate: 6 g

über Steinpilze
Steinpilze (engl. fresh Yellow boletus mushrooms, frz. Cèpes fraiches, ital. Porcini freschi, span. boleto frescos) besitzen einen dunkelbraunen großen Hut und einen dicken weißen Stiel. Am besten schmecken die kleineren Exemplare, da große Steinpilze häufig schon trocken oder schwammig und mit Maden befallen sind. Steinpilze haben sehr festes Fleisch und besitzen einen aromatischen Duft. Man kann sie braten, dünsten oder überbacken. Steinpilze niemals in Wasser legen, da sie sich sonst voll saugen. Am besten reinigt man sie mit einem Pinsel und einem weichen Tuch. Druckstellen werden herausgeschnitten. Bei älteren, großen Steinpilzen werden auch die Röhren unterhalb des Hutes entfernt. Wenn Steinpilze beim Anbraten zu viel Wasser absondern, sollten sie bei hoher Temperatur so lange weiter gebraten werden, bis das Wasser verdampft ist. Mit Gewürzen sparsam umgehen, um das Aroma nicht zu überlagern.






Rezepte mit Steinpilze
Acquacotta mit Tomate ist eine Pilzsuppe aus der Toscana, die mit frischen Steinpilzen zubereitet wird. ...
Crostini di funghi Baguette in Scheiben schneiden und im Toaster oder unter dem Grill goldbraun rösten. ...
Pilz Pfanne paßt wunderbar zu Wildgerichten, aber auch zu Kurzgebratenem oder Serviettenknödeln. In einer ...
Steinpilze Für Steinpilze am besten kleinere feste Steinpilze mit weißem Stiel verwenden, die nur mit ...
Steinpilze auf Salat Frisee-Salat und Eichblattsalat unter fließendem Wasser abspülen und ...






(C) Foto & Text - marions-kochbuch.de - Impressum